Hilfe in der Trauer: Trauergruppen

Trauergruppen bieten einen geschützten Raum, in dem Menschen, die dasselbe Schicksal teilen, sich austauschen und gegenseitig zuhören können. Die Trauergruppen werden durch ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiter*Innen geleitet.

Betroffene können sich direkt an die jeweiligen Trauerbegleiter*Innen wenden und können in der Regel nach einem persönlichen Gespräch mit der Gruppenleitung in die laufende Gruppe einsteigen. Wir versuchen, das Angebot an den Bedarf anzupassen, und sind bemüht, bei Bedarf auch neue Gruppen zu gestalten oder an externe Angebote zu vermitteln.

Es kann sehr hilfreich sein, mit Menschen über den Verlust zu sprechen, die sich in die Situation einfühlen können, weil sie einen ebenso schweren Verlust erlitten haben. Oft können Betroffene in den Gruppen viel Angestautes loslassen und nicht selten haben sich aus den Bekanntschaften gute Freundschaften ergeben.

Unsere Gruppen richten sich an verschiedene Zielgruppen:

  • Trauergruppe für Eltern, die in der frühen Schwangerschaft eine Fehlgeburt erlitten haben
  • Trauergruppe für Eltern, deren Kind im Kleinkind-/Kindesalter verstorben ist
  • Trauergruppe für Eltern, die ihr Kind als Jugendliche oder im frühen Erwachsenenalter verloren haben

Momentan können wir keine eigene Trauergruppe für Eltern anbieten, die ihr Kind in der Spätschwangerschaft oder bei bzw. kurz nach der Geburt verloren haben. Wir bieten jedoch eine übergreifende Gruppe und punktuelle Angebote, die allen Trauernden offen stehen: Familien, Großeltern, Geschwisterkindern, Freunden und weitere Angehörigen. Darüber hinaus vermitteln wir Betroffene seit langem an eine extern organisierte Trauergruppe für genau diese Eltern.

Trauergruppe für Eltern, die in der frühen Schwangerschaft eine Fehlgeburt erlitten haben

Dieses Angebot richtet sich an Eltern, die ihr(e) Kind(er) in der Frühschwangerschaft verloren haben. Viele fühlen sich mit diesem Schicksal im Stich gelassen, da es in der Gesellschaft oft tabuisiert wird, wenn Frauen eine frühe Fehlgeburt erleiden. Wir möchten hier einen Raum schaffen, in dem wir uns gegenseitig auffangen, uns angenommen fühlen und heilen können.

Mein Name ist Dina Hermanns. 2007 war mein Schicksalsjahr, das mein Leben mit einem Schlag verändert hat. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, Eltern und Trauernde, die ihr(e) Kind(er) während der Schwangerschaft verloren haben, zu begleiten und zu beraten. Anderen Menschen in dieser schweren Situation zu helfen, gibt meinem eigenen Schicksal einen Sinn.

Meldet euch bitte direkt bei mir um einen Termin für ein Vorabgespräch zu vereinbaren. Ich freue mich, euch kennenzulernen.

E-Mail: dina.hermanns [at] verwaiste-eltern-aachen.de

Treffen einmal monatlich donnerstags

18:45 – 20:15 Uhr

Aachen-Haaren

Trauergruppe für Eltern, deren Kind im Kleinkind-/Kindesalter verstorben ist

Wenn ein Kind stirbt,

bereitet der Verlust des Kindes großen Schmerz;

sterben Träume und Hoffnungen;

gehen Welten unter;

ist nicht mehr wie es war.

Wenn ein Kind gestorben ist, brauchen Eltern verlässlichen Trauerraum, um mit anderen betroffenen Eltern

  • zu erzählen, was war und was ist;
  • Fragen, Nöte, Ängste, Sorgen, Konflikte anzusprechen;
  • eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erkennen;
  • persönliche Wege durch die Trauer zu entdecken
  • und… eine Ahnung davon zu bekommen, was wieder werden kann.

Begleiter:

Ulrich Roth, ehemaliger Seelsorger am Universitätsklinikum Aachen und Traumapädagoge

E-Mail: info [at] verwaiste-eltern-aachen.de

Treffen einmal monatlich dienstags

18:00 – 19:30 Uhr

Aachen-Haaren

Trauergruppe für Eltern, die ihr Kind als Jugendliche oder im frühen Erwachsenenalter verloren haben

Die Trauer um den Verlust eines Kindes braucht Worte und Mitgefühl für den Schmerz, sowie Zeit und Raum für Erinnerungen, um Abschied nehmen zu können.
Ziel der Begegnung in der Gruppe ist es, im Austausch mit betroffenen Eltern die Erfahrung zu machen, dass es durch die Trauer neue Wege gibt, die ein Leben wieder lebenswert machen. In dieser intensiven Zeit, geprägt durch den schweren Verlust, den Schmerz, das Chaos und den Neubeginn, findet ihr in der Gruppe einen Ort der Unterstützung, der Begleitung und der Ruhe.

Meldet euch bitte direkt bei der Gruppenleiterin Annette Busch.

E-Mail: info [at] verwaiste-eltern-aachen.de

Tel.: 0241 / 608 392 26

Treffen einmal monatlich montags

19:00 – 20:30 Uhr

Aachen-Burtscheid